Korbball

Sommermeisterschaft 2. und 3. Liga

3. Liga

Bei besten Wetterbedingungen startete Märstetten 2 in die diesjährige Korbballmeisterschaft. Im Startspiel gegen den STV Illhart-Sonterswil 2, den Gastgeber, harmonierte das Team noch nicht gut. Trotzdem konnten die Märstetter Gäste die eine oder andere Chance erspielen. Die mangelnde Effizienz sowie kleine Flüchtigkeitsfehler spielten allerdings den Hausherren in die Karten. So ging das Startspiel mit 3:2 verloren.
Das Spiel gegen den TV Müllheim 2 war wie erwartet ein physisches Spiel. In der hart umkämpften Partie waren die Kontrahenten körperlich im Vorteil. Gleichwohl vermochten die Märstetter mit teils gelungenen Spielzügen und schnellem Umschaltspiel Nadelstiche zu setzen. Die Mannschaft unter Mannschaftsführer Silvan Büchi harmonierte wesentlich besser als noch im Startspiel. Doch auch gegen Müllheim scheiterte man schliesslich an der eigenen Ineffizienz. Auch das zweite Spiel ging mit 3:2 verloren.

Schlussrunde 2017

2. Liga

In der 2. Liga musste man im ersten der vier Spiele gegen Erlen antreten. Gegen den schlechter platzierten Gegner war man spielbestimmend, aber man ließ viele Chancen aus. Am Schluss gab es ein 3:3 womit man aus unserer Sicht nicht so zufrieden sein durfte. Danach traten wir gegen Oberaach an, welche wir im ersten Spiel der Saison schlagen konnten. Doch dieses Mal haben wir uns ein wenig selbst geschlagen. Selbst vergab man Chancen für einen Korb und in der Verteidigung musste man sechs Penaltys in Kauf nehmen. Wir waren alle froh, als das Spiel zu Ende war. Der Match endete mit 6:2 für Oberaach. Nach diesem schlechten Spiel musste man gegen die starken Gegner aus Neukirch-Roggwil antreten. Dort fand man gut ins Spiel und führte schnell mit 3:0. Allerdings mussten wir danach fünf Minuten in Unterzahl spielen und Neukirch-Roggwil drehte auf. In einem animierten Spiel verloren wir schlussendlich mit 9:6. Das letzte Spiel dieser Sommermeisterschaft mussten wir gegen Pfyn bestreiten. In einem umkämpften Spiel waren wir etwas besser und siegten zum Abschluss knapp mit 6:5.
Die Sommermeisterschaft endete somit für unsere 2. Liga Mannschaft auf dem guten 5. Schlussrang und dies als Aufsteiger.

3. Liga

Unser 3. Liga Team spielte das erste Spiel der Schlussrunde gegen Illhart-Sonterswil. Gegen den übermächtigen Gegner versuchten wir das Beste, jedoch gab es eine ziemlich deutliche Niederlage mit dem Resultat 9:1. Danach stand das Spiel gegen Märwil an, einen direkten Gegner in der Tabelle. Das erfahrene Märwiler Team übernahm zu Beginn die Oberhand über das Spiel. Nach der Pause konnten wir es noch einmal spannend machen, dennoch verlor man äußerst knapp mit 3:2. Im dritten Spiel des Tages und somit das Letzte der Saison stand uns Altnau-Kreuzlingen gegenüber. Als Aussenseiter machten wir das Beste und konnten einige schöne Körbe erzielen. Das Resultat war dennoch deutlich mit 10:4 zugunsten von Altnau-Kreuzlingen. 
Unser junges Team kann mit der Saison und dem 7. Schlussrang zufrieden sein. Die 3. Liga Mannschaft war auch die jüngste im ganzen Teilnehmerfeld.
tgmkorbballherren2ligaschlussrangliste.pdf
tgmkorbballherren3ligaschlussrangliste.pdf
 

Saison 2. Liga

Unsere 1. Mannschaft startete als Aufsteiger ausgezeichnet in die diesjährige Korbballsaison der 2. Liga. In Pfyn trafen wir im Auftaktspiel auf die Gastgeber. Wir konnten das Spieldiktat übernehmen und den Match mit 7:3 deutlich für uns entscheiden. Bereits im zweiten Spiel trafen wir im "Derby" auf Märwil. Nach starkem Start kamen die Märwiler wieder bis an einen Treffer heran. Doch am Schluss konnten wir das Spiel mit 5:4 für uns entscheiden.

In der zweiten Runde in Erlen wollten wir den Schwung aus der ersten Runde mitnehmen. Mit einer starken ersten Halbzeit führten wir klar gegen Eggethof doch sie kamen noch einmal heran. Am Schluss konnten wir mit 6:5 gewinnen. Der nächste Gegner war Affeltrangen. Gegen einen starken Gegner konnten wir nicht wunschgemäss spielen und verloren dann etwas zu deutlich mit 5:1. Doch mit drei Siegen von vier Spielen dürfen wir zufrieden sein.

Einen Monat später fand die dritte Runde in der 2. Liga in Oberaach statt. Im ersten Spiel ging es gegen Erlen. Nach dem man den Anfang etwas verschlafen hatte, konnte man mit dem Gegner mithalten. Im zum Teil etwas kampfbetonten Spiel war es immer ein enges Resultat. Am Schluss fehlte uns das Wettkampfglück und wir mussten als Verlierer vom Platz. Erlen bezwang uns knapp mit 5:4. Im zweiten Spiel der Runde musste man gegen die Heimmannschaft aus Oberaach antreten. Das ganze Spiel war man die bessere Mannschaft aber man konnte nie einen großen Vorsprung herausholen. In der letzten Sekunde konnte man noch den siegbringenden Korb erzielen und gewann verdient mit 5:4.

Nach einer Woche Pause ging es mit der vierten Runde in Affeltrangen weiter. Zuerst traf man auf die starken Gegner aus Neukirch-Roggwil. Leider konnten wir überhaupt nicht unser Spiel spielen und es fehlte ein bisschen das Glück für einen Korb. Mit einer deutlichen Niederlage verließen wir den Platz. Diese Niederlage mussten wir zuerst verdauen und mussten nun gegen Märwil antreten. In der ersten Runde konnte man Märwil noch besiegen doch dieses Mal waren sie besser auf uns eingestellt und liessen wenig zu. Schliesslich mussten wir auch hier als Verlierer vom Platz.

Nach den Sommerferien stand am 15. August die Heimrunde in Märstetten an. Obwohl man vom heimischen Publikum unterstütz wurde, konnten wir das erste Spiel gegen Eggethof nicht gewinnen und verloren mit 7:4. Im zweiten Spiel des Abends musste man gegen den Tabellenführer aus Affeltrangen antreten. Da konnte man mit einer guten Leistung ein ansprechendes Spiel zeigen, musste jedoch mit einer 4:2 Niederlage vom Platz gehen. 

Saison 3. Liga

Die ersten Spiele der 3. Liga fanden in Eschenz statt. Im ersten Spiel konnte die zweite Mannschaft des TV Märstetten, vor allem aus Nachwuchsspielern bestehend, Eggethof 3  mit einem starkem Spiel gleich mit 6:2 besiegen. Nach dem erfolgreichen Start mussten wir gegen Thundorf als Verlierer vom Platz. Gegen den deutlich stärkeren Gegner verloren wir mit 3:6.

In Altnau traf die ferienbedingt dezimierte Mannschaft im ersten Spiel auf Heimenhofen. Nach der korblosen ersten Halbzeit vermochten die Heimenhofer das Score zu eröffnen. In einem streckenweise zerfahrenen Spiel konnte keine Mannschaft spielerische Akzente setzen. Märstetten 2 und Heimenhofen trennten sich schlussendlich mit einem unbefriedigenden 2:2.
Im zweiten Spiel traf unser Team auf die favorisierten Basadinger. Die äusserst diszipliniert auftretenden Märstetter brachten die Favoriten beinahe zur Verzweiflung, ehe die Basadinger in der zweiten Spielhälfte mit dem 2:0 davonzuziehen drohten. Die junge Märstetter Mannschaft hat sich allerdings nicht aus dem Konzept bringen lassen. Im Gegenteil. Trotz körperlicher Unterlegenheit konnte das Team zum 2:2 ausgleichen. In den Schlussminuten musste je ein Spieler für zwei Minuten in den Ausschlussraum. Die routinierten Basadinger konnten den zusätzlichen Freiraum ausnützen und rund 20 Sekunden vor Schluss zum entscheidenden 3:2 einwerfen.

Jan Aus der Au sucht Aron Kiser unter dem Korb im Spiel gegen Heimenhofen

In der dritten Meisterschaftsrunde traf Märstetten 2 im erten Spiel auf Eschenz. Das Team um den Mannschaftsführer Silvan Büchi bestimmte die Gangart und entschied die Partie mit 3:2 für sich. Im Anschluss lieferte sich das junge Team ein packendes Duell mit Müllheim 2. Wenige Sekunden vor Schluss musste man noch den Anschlusstreffer hinnehmen. Für mehr reichte es dann allerdings nicht mehr. Märstetten 2 bezwang Müllheim 2 mit 5:4. Im dritten Aufeinandertreffen des Abends musste man die spielerische Überlegenheit des Gegners neidlos anerkennen. Gegen Oberaach 3 geriet man früh in Rückstand. Es fehlte der Zug zum Korb. Mehrere gut vorgetragene Konterangriffe blieben ohne Erfolg. Am Ende musste sich Märtetten 2 mit 0:6 geschlagen geben.