Anlässe

Eidgenössisches Turnfest 2019 in Aarau

Der TV Märstetten ist am ersten Festwochenende mit zwei Teams in der Kategorie Korbball Allgemein gestartet. Bereits früh zeichnete sich ab, dass wir nicht mit den besten Mannschaften mithalten können. Weil einige Turner parallel in anderen Disziplinen gestartet sind, hatten beide Mannschaften zeitweise keine Auswechselspieler zur Verfügung. TV Märstetten 1  konnte in der Gruppenphase ein Spiel gewinnen und eines mit einem unentschieden abschliessen. Die restlichen vier Gruppenspiele gingen verloren. TV Märstetten 2 konnte ebenfalls ein Spiel für sich entscheiden. TV Märstetten 2 klassierte sich auf dem 31. Schlussrang. TV Märstetten 1 schloss das Turnier auf dem 37. Platz. ab.

Ebenfalls am ersten Festwochenende haben die Turnwettkämpfe stattgefunden. Harald Jöhr erreichte die Note von 24.92 und klassierte sich auf dem 313. Schlussrang. Unser Oberturner, Christian Kern, erreichte gar 26.88 Punkte und wurde für seine Leistung (97. Rang) ausgezeichnet. Wir gratulieren unserem OT zu dieser Leistung!

Julia Keller (TR Thundorf) und Tobias Stadelmann starteten in der Kategorie Sie+Er (Leichtathletik) und absolvierten einen 6-Kampf. Sie erreichten eine Gesamtpunktzahl von 4347 und klassierten sich auf dem 48. Rang. Die Auszeichnung haben Julia und Tobias nur knapp verpasst.

Malin Hungerbühler und Tieni Stähli erturnten sich in der Kategorie Sie+Er U20 4556 Punkte und schlossen den Wettkampf auf dem ausgezeichneten 9. Schlussrang ab. Herzliche Grautulation zur Auszeichnung!

Simon Stadelmann erreichte in der Kategorie Leichtathletik Männer (6-Kampf) 2915 Punkte und rangierte sich auf dem 659. Rang.

Der Höhepunkt bildete wie gewohnt der 3-teilige Vereinswettkampf am zweiten Festwochenende. Im Fachtest Allround erzielte wir enttäuschende 7.69 Punkte. Besonders die Aufgabe 1 ist uns gründlich misslungen. Im Kugelstossen resultierte die Note 8.37. Den 2. Teil, bestehend aus dem Fachtest Korbball, schlossen wir mit der Note 8.01 ab. Im 3. Teil resultierten die Noten 9.38 (Steinheben) und 8.33 (Weitwurf). Total erreichten wir eine Gesamtnote von 24.68. Damit haben wir unser Ziel deutlich verpasst. Gleichwohl bleibt uns das ETF 2019 in bester Erinnerung!

Turnfahrt wie anno dazumal

Gemäss Statuten des Thurgauer Kantonalturnverbandes hatte der Turnverein Märstetten als Mitglied desselben pro Rechnungsjahr drei obligatorische Turnfahren à mindestens 25 Kilometer durchzuführen. «Laut Beschluss des Vorstandes wurde auf Sonntag, den 29. Februar 1920 die 1. Turnfahrt an den Untersee angeordnet. Vorausgesetzt, dass uns der Herrgott mit ordentlichem Wetter beschenke.»  (Auszug aus dem Bericht der 1. Turnfahrt unserer Vereinsgeschichte.) So versammelte sich der Verein auf dem Märstetter Schulhausplatz, um im weissen Turnergewand in Reih und Glied unter Trommelwirbel an den Untersee zu marschieren.

Im Rahmen des 100-jährigen Vereinsjubiläums wiederholte der TV Märstetten die 1. Turnfahrt seiner Geschichte. Am Samstag, 20. April 2019, 10.00 Uhr, haben sich die Märstetter Turner bei der Sekundarschule Weitsicht besammelt, um anschliessend im weissen Turnergewand, mit Turnband und unter Trommelwirbel an den Untersee zu marschieren. Die Reise hat die Turnerschar via Napoleonturm in Wäldi nach Ermatingen geführt.

Ein einmaliges Erlebnis!

Thurgauer Kantonalturnfest in Romanshorn

Am Samstag, 23. Juni 2018 starteten fünf Märstetter Turner mit dem Einzelwettkampf am Kantonalturnfest in Romanshorn. Der Sechskampf bestand aus den Disziplinen Hindernislauf, Klettern (Stange), 800m-Lauf, Barrenturnen, Steinheben und 80m Schnelllauf. Unser Oberturner, Christian Kern, überzeugte im Steinheben mit der Maximalnote und konnte sich im Barrenturnen die Note 9.30 notieren lassen. Kern platzierte sich mit 55.09 Punkten auf dem 38. Schlussrang und wurde für seine guten Leistungen ausgezeichnet. Auch die vier anderen Turner haben in ihren Disziplinen sehr gute Leistungen erbracht! Herzliche Gratulation!

Turnwettkampf_Einzel.pdf

Zwei Teams nahmen am Sonntag, 24. Juni 2018 am Korbballturnier in der Kategorie Herren B teil. Die 1. Mannschaft startete solide in den Wettkampftag und konnte alle drei Gruppenspiele gewinnen. Im Viertelfinal scheiterte das Team unter Mannschaftsführer David Wiget denkbar knapp am STV Erlen. Nach einer weiteren Niederlage gegen Müllheim und einem Sieg gegen Oberaach resultierte der 7. Schlussrang. Märstetten 2 wurde einer äusserst starken Gruppe zugelost. Gegen die späteren Finalisten Märwil und Roggwil 3 blieb man chancenlos. Auch das letzte Gruppenspiel gegen den TV Heimenhofen ging verloren. Dank dem einzigen Sieg des Tages gegen Neukirch-Egnach platzierte sich die Mannschaft unter Captain Silvan Büchi auf dem 14. Schlussrang.

Rangliste Korbball.pdf

Gleichentags starteten Patricia Steinmann mit Tobias Zenger und Malin Hungerbühler mit Tieni Stähli im Einzelwettkampf Sie + Er. Der sechsteilige Wettkampf bestand aus 100m Schnelllauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstossen, Speerwurf und 2000m-Lauf. Beide Paare erbrachten gute Leistungen, verpassten aber die Auszeichnungen.

Sie_und_Er.pdf

Weitere Fotos unter: Fotos

Mit über 60 Turnerinnen und Turnern startete der TV gemeinsam mit dem DTV am 3-teiligen Vereinswettkampf in der 1. Stärkeklasse. Der DTV erreichte im Team Aerobic die gute Note 9.13 und im Schulstufenbarren die Note 8.83. Drei Turnerinnen und neun Turner erzielten im Steinheben die gute Note 9.28. Im Gegensatz zum letzten Jahr blieben wir im Fachtest Korbball unter unseren Bestleistungen. Die Note 8.18 ist in dieser Sparte doch ziemlich enttäuschend. Im Fachtest Allround verpassten wir das gesetzte Ziel von 8.50 um einen Zehntel. In der Aufgabe 2 brillierten drei Gruppen mit den Noten 9.56, 9.03 und 10.00. Im Wurf und im Kugelstossen erreichten wir solide Noten von 8.72 und 8.62, während wir uns im Schleuderball die Note 7.74 notieren liessen.

Mit der Gesamtpunktzahl von 25.92 klassierten wir uns auf dem 26. Schlussrang in der 1. Stärkeklasse. Einmal mehr verbrachten wir gemeinsam erfolgreiche und sehr kameradschaftliche Stunden! Wir freuen uns auf die nächste gemeinsame Festteilnahme.

Vereinswettkampf_Aktive3-teilig.pdf

Berner Mittelländisches Turnfest in Münchenbuchsee

Am Vormittag startete die 20-köpfige Delegation mit dem Fachtest Allround in den Wettkampf. Eine Gruppe brillierte in der Aufgabe 2 und erreichte die Maximalnote 10.00. Besonders in der Aufgabe 1 blieben wir allerdings untern unseren Möglichkeiten. Es resultierte die Note 7.93.

Die intensiven Vorbereitungen auf den Fachtest Korbball zahlten sich schliesslich auch am Wettkampf aus. Trotz schwierig bespielbarem Terrain erzielten wir die gute Note 8.45.

Am frühen Nachmittag starteten je vier Turner in den Disziplinen Wurf und Steinheben. Im Wurf erreichten wird die Note 7.53, während die Steinheber (18 kg.) die Note 9.00 erzielten.

Mit der Gesamtnote von 24.65 erreichten wir den 19. Schlussrang in der 3. Stärkeklasse (41 Vereine). Die Hauptprobe für das Kantonale Turnfest in Romanshorn ist durchaus gelungen. Wir freuen uns auf erfolgreiche Wettkämpfe gemeinsam mit unserem DTV.

Vereinswettkampf Münchenbuchsee.pdf

Helferanlass als Dank

Ein intenives Jahr neigt sich dem Ende zu. Panzertreffen, Thurgauer Nationalturntag, Jahresversammlung der Raiffeisenbank, Eidgenössisches Scheller- und Trychlertreffen und nicht zuletzt die Abendunterhaltung im März. Im vergangenen Vereinsjahr haben die Turner des Turnvereins Märstetten unzählige Arbeitsstunden geleistet. Das OK des 58. Thurgauer Nationalturntages in Märstetten und der Vorstand haben sich daher entschlossen, einen Helferanlass durchzuführen. Gut 30 Turner sind der Einladung von Claudio Tschirren und Beni Bürki gefolgt. In sechs ausgelosten Gruppen kamen wir in den Genuss einer Curling-Lektion (www.curlinghalle-weinfelden.ch). Gleichgewicht, Ausdauer und Präzision. Curling hat uns einiges abverlangt. Jedes Team konnte allerdings in einem der gespielten Ends mindestens einen Stein schreiben.

Im äusserst stimmungsvollen Hofgut Büchi, Boltshausen (www.buechihofgut.ch), bedankte sich Claudio Tschirren, Präsident, bei den Mitgliedern für den geleisteten Einsatz zugunsten unseres Turnvereins. Er blickte auf ein intensives Vereinsjahr zurück und liess gemeinsam mit Beni Bürki den Thurgauer Nationalturntag in Märstetten nochmals Revue passieren. Wie viele Kubikmeter Sägemehl wurde für den Wettkampf benötigt? Wie viele Wettkämpfer sind nach Märstetten gereist? Wie viele Auszeichnungen gewannen die Märstetter Turner? In einem Quiz hatten die Teams die Möglichkeit, zu den im Curling geschriebenen Steinen weitere Punkte zu sammeln. Das Restaurant Thurberg (www.thurberg.ch) sorgte für unser leibliches Wohl.

Die Rangliste: